Sie benutzen einen alten Browser.

Bitte updaten Sie Ihren Browser damit Sie diese Seite so sehen, wie wir das geplant haben ...

news

Dienstag, 12. Mai 2020

4-jährige Ausbildung: Mehr Zeit für mehr Qualität

Die Gebäudetechnikbranche verändert sich rasant: Solarthermie, Photovoltaik, Smart Home sind nur einige Schlagworte, die in die Berufsfelder reinspielen. Mit der Verlängerung der Ausbildungszeit von drei auf vier Jahre reagiert der Gebäudetechnikverband «suissetec» auf die zusätzlichen Anforderungen.

Neue Technologien, neue Themen, neue Ressourcen beschäftigen die Gebäudetechnikbranche schon länger. Begleitet von neuen Vorschriften und Normen ist eine ausreichende Übersicht schwierig. Aus diesen Gründen hat sich der Gebäudetechnikverband «suissetec» im Rahmen einer Ausbildungsreform dazu entschieden, die dreijährige Ausbildung auf vier Jahre auszuweiten. Die Betriebe und auch die Auszubildenden haben mehr Zeit, sie zu vertiefen. Nur in einer vierjährigen Lehre ist es möglich, die komplexen Inhalte zu vermitteln und vertiefte Kompetenzen zu erlangen.

«Mit diesem Schritt wird sich die Anzahl der Lernenden neu auf vier Jahre verteilen. Wir gehen davon aus, dass keine zusätzlichen Lehrstellen geschaffen werden», kommentiert Adriano Cotti als Leiter Bildung bei der «suissetec nordwestschweiz». Im Gegenteil: Die Rekrutierung wird anspruchsvoller, denn die Anforderungen sind höher. Gleichzeitig gilt die Ausbildungsreform als Chance. Die Berufe werden durch die technischen Fortschritte attraktiver und interessanter. Das Tätigkeitsfeld in einer der zukunftsorientiertesten Branchen ist breit und für Schulabgänger ansprechend.

«Für uns als Ausbildungszentrum bedeutet die Änderung vor allem einen personellen und räumlichen Mehraufwand. Aus diesem Grund bauen wir in Liestal eine vierte Werkstatt mit integriertem, neuen Theorieraum», erklärt Cotti. Auch einen neuen Aufenthaltsraum soll es geben. Zudem hat «suissetec nordwestschweiz» mit Dominik Koch per 1. Januar 2020 einen zusätzlichen Schulungsleiter eingestellt. Im Raum Basel ist man also gut vorbereitet, wenn im Sommer die verlängerte Ausbildungszeit beginnt.

Anmeldung Newsletter